Superfood

Bio Quinoa weiß

Weißer Quinoa gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse, wird auch als Inkareis, Reismelde, Inkakorn, Reisspinat, Andenhirse oder Perureis bezeichnet. Seit 6000 Jahren wird Weißer Qunioa in den Hochebenen der Anden angebaut. In diesen besonderen Höhenlagen gedeiht kaum eine andere Pflanzenart, daher ist Quinoa neben Amaranth die Haupteinkommensquelle für die Menschen in den Andenregionen. Quinoa wird zum Teil per Hand geerntet. Mit einer Sichel werden die Pflanzen abgetrennt und in Bündeln zum Trocknen aufgestellt.

Verwendung: 

Der Weiße Quinoa zeichnet sich durch seinen milden, leicht nussigen Geschmack aus. Weißer Quinoa passt gut zu Gemüse, frischen Kräutern und nimmt Gewürze besonders gut auf. Die kleinen weißen Quinoa Körner kochen locker und körnig und lassen sich wie reis oder Couscous verwenden. Weißer Quinoa ist ideal als feine Beilage, Zutat für kreative Salate oder als außergewöhnliches Pfannengericht.

200g ergeben 2 Portionen 1. In einem Topf die 2 1/2 -fache Menge Wasser zum Kochen bringen. Nach belieben etwas Salz hinzufügen. 2. Weißen Quinoa zugeben und 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Wasser ganz aufgenommen wurde. Gelegentlich umrühren.

Bio Quinoa schwarz und roter

Schwarzer und Roter Quinoa ist eine spezielle Quinoasorte und wird nur in kleinen Mengen in den Hochebenen der Andren angebaut. Seit über 6000 Jahren werden dort Quinoa und Amaranth kultiviert. In den besonderen Höhenlagen der Anden gedeiht kaum eine andere Pflanzenart, daher ist Quinoa neben Amaranth die Haupteinkommensquelle für die Menschen in den Andenregionen. Quinoa wird zum Teil per Hand geerntet. Mit einer Sichel werden die Pflanzen abgetrennt und in Bündeln zum Trocknen aufgestellt.

Verwendung: 

Der Schwarze Quinoa zeichnet sich durch seinen intensiv nussigen Geschmack aus. Dieses Aroma passt besonders gut zu süßlichen Gerichten mit Obst und buntem Gemüse oder zu Currygerichten. Die feinen schwarzen Körner behalten bei der Zubereitung ihre ausdrucksstarke Farbe und lassen sich zu einer feinen Beilage, einem kreativen Salat oder einem außergewöhnlichen Pfannengericht zubereiten.

Der Rote Quinoa zeichnet sich durch seinen sehr aromatischen Geschmack aus. Dieses Aroma passt besonders gut zu Gerichten mit Walnüssen oder zu Käsespezialitäten. Die roten Körner behalten bei der Zubereitung ihre ausdrucksstarke Farbe und kochen locker und körnig. Roter Quinoa lässt sich als feine Beilage, kreativer Salat oder zu einem außergewöhnlichen Pfannengericht zubereiten.


         

9 Vorteile von Chia Samen:

  • Chia Samen liefern einen hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren und weisen außerdem Omega-3:Omega-6 Fettsäuren im idealen Verhältnis von 3:1 auf.

  • Sie enthalten große Mengen an Nährstoffen wie Calcium, Magnesium, Kupfer, Zink und Eisen. Das außerdem enthaltene Spurenelement Bor unterstützt die Calcium-Aufnahme. Man sagt den Samen auch hormonregulierende, immunbildende und Muskel heilende Wirkungen nach.

  • Die Samen wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, denn die enthaltenen löslichen Ballaststoffe verlangsamen den Abbau von Kohlenhydraten zu Zucker und liefern somit lang anhaltende Energie. Dieser Effekt ist sowohl für Sportler interessant, als auch für Menschen mit regelmäßigen Heißhunger Attacken oder für Diabetiker. Die Ausdauerleistung verbessert sich und Lust auf Süßes oder Junk-Food nimmt merklich ab.

  • Dank ihres neutralen Geschmacks können sie beliebigen Speisen beigemischt werden. Sie erhöhen den Sättigungseffekt der Speisen und helfen somit auch indirekt beim Abnehmen.
  • Sie liefern doppelt so viel Eiweiß wie andere Samen oder Getreidesorten. Chia Samen liefern sogar gute Mengen an allen 8 essenziellen Aminosäuren.

  • Chia Samen sind Gluten frei. Somit sind sie eine gute Alternative zu eiweißreichem Getreide für Menschen mit Gluten Unverträglichkeit.

  • Chia Samen unterstützen die Verdauung. Durch das Aufquellen vergrößern die Samen  ihr Volumen binnen zehn Minuten um das Neun- bis Zwölffache und erhöhen so das Stuhlvolumen. Die löslichen Ballaststoffe helfen, Verstopfung, oder Divertikulitis vorzubeugen und wirken darmreinigend, indem sie die Ausleitung von Ablagerungen unterstützen. Somit können wieder mehr Nährstoffe aufgenommen werden. Sie vermindern auch Sodbrennen ohne unerwünschte Nebenwirkungen.
  • Verwendung:
  • Weicht man Chia-Samen vor dem Verzehr ein, können sie zudem größere Mengen  Flüssigkeit speichern und somit den Wasserhaushalt im Körper insbesondere bei Anstrengungen aufrecht erhalten, ohne dabei schwer im Magen zu liegen.

  • Dank der enthaltenen starken Antioxidantien lassen sich Chia Samen problemlos vier bis fünf Jahre lang aufbewahren ohne ihren Nährstoffgehalt, ihren Geschmack oder ihren Geruch einzubüßen (im Gegensatz zu anderen Samen, wie zum Beispiel Leinsamen, die schnell ranzig werden).

 


Finden Sie hier die passenden Artikel in unserem Shop:

 

10 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

10 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge